Interimsmanagement in Krisenzeiten

Wenn es bei Ihnen im Unternehmen „brennt", helfen wir Ihnen mit kompetenten Managern, Fachleuten und/oder einfach mit Manpower.

Den Überblick schaffen und behalten. Unserer Erfahrung nach ist dies der entscheidende Erfolgsfaktor, um Krisen zu meistern: Ohne Überblick und Transparenz ist Krisenmanagement reines Glücksspiel, und dies wegen des bestehenden Haftungsrisikos für Vorstände und Geschäftsführer mit hohem Einsatz.

Im Krisenfall sind die Identifizierung der richtigen Hebel sowie ein schnelles und entschlossenes Handeln eine Überlebensfrage. Es gibt keine Zeit für Experimente.

Wir helfen Ihnen, den notwendigen Überblick zu bekommen und schnell an der richtigen Stelle das Richtige zu tun. Wenn Sie es wünschen, während der Umsetzung auch als Coach oder Interimsmanager – Schulter an Schulter mit Ihnen.

Projekte

Eine Arbeit muss getan werden, aber eine Festeinstellung macht keinen Sinn. Beispiele für diese klassische IM-Situation:

    • Eine Restrukturierung ist durchzuführen oder eine Produktion ins Ausland zu verlegen. Wenn die Arbeit getan ist, wird der entsprechende Spezialist nicht mehr benötigt.
    • In einer M&A-Situation soll vor dem Verkauf das abzugebende Unternehmen verkaufsfähig gemacht, aber nicht mit langfristigen Anstellungsverträgen belastet werden.
    • Nach einer Akquisition stellt ein IM das Unternehmen zunächst neu auf (Konsolidierung, Integration), bevor das Anforderungsprofil für einen Manager in Festanstellung formuliert wird.

Zeitdruck

Ein qualifizierter Manager muss sofort tätig werden:

    • Durch Krankheit oder Unfall ist ein leitender Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen für längere Zeit ausgefallen. Intern kann diese Lücke nicht geschlossen werden.
    • Im Rahmen einer Sondersituation benötigen Sie für Ihr Unternehmen für einen definierbaren Zeitraum einfach mehr Managementkapazität.
    • Sie können kurzfristig einen größeren Auftrag übernehmen. Alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Abwicklung sind gegeben. Nur ein entscheidender Fachmann fehlt zur Komplettierung des Projekt-Teams. 

Ungewissheit und Wandel

Qualifizierte Manager – in der Furcht,  einen Karriereknick zu erleiden – sind nur sehr schwer in Festanstellung für Unternehmen zu gewinnen, die gerade durch eine schwierige Phase gehen und deren  Zukunft ungewiss ist. Für kompetente IM hingegen ist dies kein Problem, sondern eine willkommene Herausforderung, die sie gerne annehmen, um ihre Projektliste zu schmücken.

 
Vakanzen-Überbrückung

Der Manager für eine Festanstellung ist noch nicht gefunden oder wird erst nach einigen Monaten zur Verfügung stehen. In der Zwischenzeit muss jedoch die Arbeit getan werden. Die Suche und Auswahl von Kandidaten für eine Festanstellung braucht Zeit und darf nicht überstürzt werden.

Sie gewinnen die nötige Ruhe für eine gute Entscheidung, wenn Sie die Position zwischenzeitlich mit einem kompetenten Interim Manager besetzen. Und dieser kann zudem auch unangenehme Aufgaben durchführen und so seinem Nachfolger den Weg ebnen.